Search
  • Oliver Behringer

Tour of Taihu Lake Teil 2

Die fünfte Etappe der Tour of Taihu Lake war gleichzeitig auch die längste Etappe der Rundfahrt. 146 flache Kilometer, die Mehrheit davon auf einer gesperrten Autobahn, waren zu bewältigen. Eine weiter Etappe für unseren Sprinter. Nach einigen Versuchen in die Spitzengruppe zu kommen, beschlossen wir uns etwas im Feld zu erholen, um unseren Sprinter, in den letzten Kilometern, bestmöglich zu unterstützen.


Die zweitletzte Etappe wurde von einem stetigen Seitenwind bestimmt. Wir waren also als Team vom Start an damit beschäftigt unseren Sprinter in einer guten Position und aus dem Wind zu halten, damit dieser mit möglichst frischen Beinen in den Sprint kommt. Ich hatte an diesem Tag ziemlich müde Beine und dementsprechend froh, dass die siebte und letzte Etappe der Rundfahrt, dann auch wieder eine ohne Höhenmeter war. Ich rollte mehrheitlich nur im Feld mit und war schliesslich froh, dass ich meine erste achttägige Rundfahrt somit erfolgreich beenden konnte.


Mein Fazit für mein erstes UCI 2.1 Rennen: Ich bin zuerst einmal froh, dass ich die Rundfahrt ohne Sturz beenden konnte. Ich konnte extrem wichtige Erfahrungen sammeln, welche ich im nächsten Jahr auf jeden Fall gut gebrauchen kann. Ich denke ich kann mit diesen Erfahrungen, physisch wie auch mental einen klaren Schritt nach vorne machen. Ich kann dieses Rennen also absolut als Erfolg für mich abhaken.



1 view
Unbenannt-1.png
Dexcom

© 2019 Oliver Behringer - Posts represents my own views and do not represent my team or its sponsors

diasticker.png